Haare

Haarentfernung

  • Haarentfernung-harre medaesthetic leipzig

  • Fast scheint es zu schön, um wahr zu sein: Dauerhafte Haarentfernung mittels Laser verspricht langfristig glatte Haut. Doch wie lange hält das Ergebnis dieser Therapie tatsächlich?

    Hält die dauerhafte Haarentfernung, was ihr Name verspricht?

    Erstens einmal: es gibt 3 verschiedene Laser- Typen, mit denen eine erfolgreiche Haarentfernung möglich ist.

    Allerdings können 2 dieser Laser nur bei dunklen Haaren auf heller Haut ohne Probleme angewendet werden. Auf dunkler Haut können schnell Verbrennungen entstehen, während blonde oder weiße Haare aufgrund des fehlenden Farbpigmentes Melanin nicht durch den Laser erfasst werden können. Dies ist aber immer noch besser als so genannte IPL. Diese sind keine Laser, sondern Blitzlampen mit Lichtfiltern. Bei dieser einfachen Technik erreichen viele, bei der Haarentfernung unwirksame und damit überflüssige Lichtanteile, die Haut. So entstehen viel öfter als bei Laser Verbrennungen oder vorher dunkle Haare werden (für immer!) hell oder grau und damit für solche Geräte unbehandelbar gemacht.

    Bei 1 Lasertyp (ms- Nd:YAG- Laser) ist die Haarentfernung auch bei hellen Haaren und bei Haaren auf dunkler oder gebräunter Haut möglich. Ein solches, sehr hochwertiges Gerät, finden Sie im Laserzentrum Leipzig.

    Dauerhafte Haarentfernung: Wie lange ist “dauerhaft”?

    Obwohl die Laserepilation oft als dauerhafte Haarentfernung beworben wird, kann auch nach mehreren Sitzungen unter dem Laser nicht immer von einer endgültigen Enthaarung ausgegangen werden. Unreife, vorher nicht wahrgenommene Vellushaare können sich im Lauf des Lebens zu reifen Haaren entwickeln und damit sichtbar werden. Auf jeden Fall sehen die behandelten Stellen für viele Jahre immer gepflegt und glatt aus und bedürfen keiner oder nur einer minimalen Nachbehandlung.

Haarausfall

  • haareausfall Leipzig

  • Haarausfall und dünnes Haar

    Leider kann nicht jeder so gesundes Haar haben.

    Anlagebedingt, durch Krankheiten oder manchmal durch psychischen Stress dünnt das Haar insgesamt aus oder fällt an definierten Stellen aus. Der weibliche Hormonzyklus kann sein Übriges dazu tun. Oder einfach das Alter. Oder Störungen im Hormonstoffwechsel…

    Es gibt verschiedene, mehr oder weniger Erfolg versprechende Behandlungsansätze bei Haarausfall. Eine Haartransplantation sollte immer die letzte Möglichkeit darstellen, da in viele Fällen die neu verpflanzen Haarwurzeln in ein “ungedüngtes und nicht gegossenes Beet” verpflanzt werden- bei entsprechend kurzem Erfolg. Auf nicht- operativem Weg die verbliebenen, inaktiven Haarwurzeln zu stärken und zu erneutem Wachstum anzuregen, ist bei Haarausfall immer einen Versuch wert! Bei wenigen, bestimmten Formen des Haarausfalls ist aber grundsätzlich kaum oder gar keine Hilfe möglich.

    Mit großem Erfolg setzen wir bei Haarausfall oder ausgedünntem Haar RegenACR®- Hair oder eine modifizierte Carboxytherapie ein.

    Beide Methoden verbessern nachhaltig die Durchblutung und Versorgung der Haarfollikel. Inaktive Haarwurzeln beginnen wieder zu wachsen und neue Haare entstehen. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass sich sogar wieder neue Haarwurzeln bilden. Aber auch der zu frühe Haarausfall, der zu dünnem Haar führt, wird verlangsamt bis gestoppt. Wer also zu dünnes Haar hat, darf durchaus Rettung erwarten. Natürlich dauert es eine Weile, bis wieder eine gewisse Haarpracht entsteht. Schließlich wachsen Kopfhaare höchstens 0,5 mm am Tag.

    Durch Einsatz einer anästhesieren Creme oder Kühlung ist jeder der beiden Methoden schmerzarm bis schmerzfrei. Sie sind sofort gesellschaftsfähig. Nur auf das Haare- Waschen sollten Sie nach der Behandlung für einen Tag lassen.

    Beide Behandlungsformen gegen Haarausfall sind als Behandlungsfolge konzipiert. Bei Carboxytherapie sind 10- 15 Behandlungen nötig, bei RegenACR- Hair 6- 8. Die Abstände zwischen den Behandlungen sollten im Idealfall  1-2 Wochen sein.

Micro- Pigmentierung

Medizinische Micro- Pigmentierung ist hervorragend geeignet, dünnes Haar voller aussehen zu lassen.

Wenn andere Methoden austherapiert, nicht gewünscht oder aus medizinischen Gründen nicht möglich sind, ist die medizinische Micro- Pigmentierung eine gute Alternative. Perfekt auf die Haarfarbe angepasst, werden mit einem speziellen Gerät medizinisch zugelassene Pigmente in die Kopfhaut eingebracht. Die Farbwahl der Pigmente richtet sich nach dem Einsatzgebiet und dem gewünschten Ergebnis. Mit der neuesten Gerätegeneration können die Farbpigmente schonend und so gut wie schmerzfrei in die Haut gebracht werden.

Medizinische Micro- Pigmentierung ist eine Kombination aus Tätowierung und Permanent-Make-Up.

Die Ergebnisse halten viele Jahre und sehen sehr natürlich aus.